Treppenbaukurs 2011 in Sibiu

Wie im vergangenen Jahr wurde auch dieses Jahr von der Casa Calfelor mit Unterstützung der CCEG und der Berufsschule Sibiu wieder ein Treppenbaukurs angeboten. Kursleiter war wie im letzten Jahr der einheimische Vogtländer Christian Rummel.

Was den Kurs im Wesentlichen vom dem des letzten Jahres unterschied, war die Zusammensetzung der Teilnehmergruppe.

Von Seiten der Fremden waren drei freireisende Tischlerinnen und ein freireisender Tischler dabei. Der Rest der Gruppe setzte sich zusammen aus drei rumänischen Praktikanten eines Projekts aus Bretai und 5 Schülern der Berufsschule Sibiu. Gearbeitet wurde in Vierergruppen mit je einem deutschen Gesellen und drei Rumänen. Fachliche Verständigung wurde somit zur Herausforderung, mit kreativsten Sprachimprovisationen zwischen Rumänisch, Deutsch, Englisch, Händen und Füßen. Zumal wir feststellen mussten, dass sich rumänische und deutsche Arbeitsweisen bisweilen grundlegend unterscheiden. Auch deutsche Vorstellungen von Arbeitssicherheitselementen wie Spaltkeil oder Gehörschutz schienen nicht sehr viel Bedeutung zu haben.

Die Strukturierung des Kurses entsprach im Wesentlichen der des letzten Jahres: Erste Woche Theorie, zweite Woche Praxis.
Zu Beginn der ersten Woche wurde das Thema Treppenbau im Allgemeinen behandelt. Eine Übersicht über verschiedene Stilepochen,Materialien und Bauweisen gab einen Einblick in die Vielfältigkeit der faszinierenden Welt des Treppenbaus.

Direkt im Anschluss begann die Fachtheorie zur angewandten Treppenkonstruktion:    Korrekte, jedoch regional unterschiedliche Bezeichnungen verschiedener Treppenteile, rumänisch und deutsch natürlich, Berechnung des Steigungsmaßes, Schrittmaßregel, Verziehungsmethoden, Wangenabwicklung, Anschlusslösungen und Wandverbindungen. Vertieft wurde die Konstruktionstheorie mit dem Erstellen einer 1:10 Zeichnung einer viertelgewendelten Treppe mit zugehöriger Wangenabwicklung.

Nach kurzem Einbilck in die Konstruktionsunterschiede von gestemmten, halbgestemmten und aufgesattelten Treppen, Spindel- und Wendeltreppen konnte jede Gruppe eine Variante wählen, welche sie als Modelltreppe im Maßstab 1:2 in der zweiten Woche umsetzen würde.

Die drei Gruppen entschieden sich für eine Spindeltreppe mit formverleimtem Handlauf eine aufgesattelte, viertelgewendelte Treppe mit einseitigem Handlauf und Untergurt eine halbgestemmte, viertelgewendelte Treppe mit Blockstufe und einseitigem Handlauf. Diese können sie während der Zeit der Ausstellung im Töpferturm begutachen.

Für den Bau der Modelltreppen war natürlich Grundvoraussetzung der 1:1 Aufriss inklusive der dazugehörigen Wangenabwicklung mit Handlauf.
Nach einer allgemeinen Einweisung in die Werkstattmaschinen der Berufsschule begann der praktische Teil. Während ein Teil der Gruppen mit Zuschnitt und Stufenverleimungen begann, wurden im Theorieraum letzte Detaills durchdacht und im Aufriss festgehalten. Die zweite Woche über herrschte reges Treiben in den Werkstatträumen. Mit voller Besetzung waren alle Maschinen im Dauereinsatz, bis Freitag Mittag die letzte Schraube festgezogen und die letze Stufe geölt war.

Ergänzend zu den Modelltreppen gab der Kursleiter Christian Rummel eine Einführung in die Kunst des Krümmlingbaus.Sowohl die zeichnerische Konstruktion, als auch die praktischen Umsetzung wurden anschaulich dargestellt und führten zu allgemeiner fachlicher Faszination und Begeisterung.
Abschließend wollen wir unserem Kursleiter nocheinmal Lob und Dank aussprechen, für sein fachliches wie auch soziales Engagement. Er hat nicht nur die zweisprachige Leitung des Kurses gemeistert, sondern uns auch die grundlegenden Fertigkeiten des anspruchsvollen Treppenbaus vermittelt.

Wir alle wünschen uns, dass die jährliche Tradition eines Treppenbaukurses hier in Sibiu Bestand hat und sie auch künftig reichlich Anklang findet bei Reisenden wie auch Nichtreisenden. Und vielleicht gibt es ja sogar einmal einen Teil 2 für Fortgeschrittene…

Wibke fr.frd.Tischlerin                                      Lisa  fr.frd. Tischlerin

Gereist als Rechtschaffen Fremder Tischler von 2003 bis 2006.

Veröffentlicht in Sibiu Getagged mit: , ,