Es war uns ein Fest…

…, dass ihr, die Gesellen aller Vereinigungen so zahlreich auf der CCEG- Hauptversammlung in Schriesheim zugereist seid.

[singlepic id=29 w=320 h=240 float=right]Trotz des schlechten Wetters kamen 127 einheimische und reisende Gesellen aller Schächte auf den Hof Jäck.

Leider war starker Regenfall für den Ausfall der diesjährigen Fremdenolympiade verantwortlich, so nutzten doch viele Reisenden die Möglichkeit, sich auf der Sitzung über die Arbeit der CCEG zu informieren.

Auf der Sitzung wurden neben den Berichten des Vorstandes auch die Berichte der einzelnen Mitgliedsvereinigungen gehört. Leider konnte die FBSH, der Verband der skandinavischen Gesellschaften nur ihren Austritt bekannt geben. Da die noch reisenden Skandinavier zum größten Teil in deutschen Gesellschaften reisen und die Zahl der Mitglieder in den unterschiedlichen Vereinigungen immer geringer wird, sieht sich die FBSH in der Auflösung.

Eine positive Bilanz konnten die Gesellen verbuchen, welche sich für die Casa Calfelor, die Gesellenherge in Hermannstadt in Rumänien engagieren. Auch 2011 wird es wieder ein Sommerprojekt geben und der Treppenbaukurs findet eine Fortsetzung. Die CCEG hat beschlossen diese Projekte finanziell zu unterstützen und wünscht allen Gesellen einen guten Erfolg.

Auch für den Erhalt des Herbergsmuseum in Blankenburg/ Harz gibt es in diesem Jahr eine Unterstützung durch die CCEG. Jedoch waren sich die Delegierten einig, dass die wichtigste und dauerhafteste Unterstützung für das Herbergsmuseum immer noch die dortige Zureise, und vielleicht die Mitgliedschaft im Gemeinnützigen Verein zur Erhaltung des Museums ist.

So neigte sich die Sitzung dem Ende zu, und somit auch die Vorstandschaft der Freien Vogtländer Deutschlands, das Jahr der Spinne.

Kurz vor dem Knipsfest fand auf dem Hofgelände die feierliche Übergabe der CCEG-Fahne und somit auch die Übergabe der Vorstandschaft statt.

Wir bedanken uns bei allen Freien Vogtländern, welche für ein fixes Vorstandsjahr, ein lehrreiches Kursjahr und für rauschende Feste gesorgt haben, und wünschen der FNCMB, der Fédération Compagnonnique des Métiers du Batiment viel Erfolg bei ihrer Arbeit in der CCEG.

FVD Fabian Fahr

[singlepic id=30 w=320 h=240 float=center]